Workshop zur Press & More-Card beim Presse-Grosso in Schwerin

Über 20 Inhaber, Pächter und Mitarbeiter von Presse-Fachgeschäften und Tankstellen folgten der Einladung des Presse-Vertriebes Mecklenburg West (PMW) in Leezen bei Schwerin am 29. April in einem Workshop über Aktuelles zum aktiven Presseverkauf und den Einsatz der Kundenkarte Press & More-Card erfahren zu können. Dazu hatte das Team um PMW-Geschäftsführer Udo Koska, Jörg Weigelt und Stefan Elias von der Presse Weigelt Vertrieb GmbH bzw. der Press & More GmbH die Möglichkeit gegeben, ihr Konzept als Kundenbindungsinstrument vorzustellen. Eine erste Vorstellung der Press & More Card erfolgte mit einem Trailer, der das Gesamtkonzept aufzeigte.

Stefan Elias, Geschäftsführer der PWV GmbH, im Gespräch mit mecklenburgischen Pressehändlern

Stefan Elias, Geschäftsführer der PWV GmbH, im Gespräch mit mecklenburgischen Pressehändlern

In der weiteren offen gehaltenen Präsentation konnten unmittelbar Fragen der Teilnehmer zu Systemvoraussetzungen, zur Datensicherheit, zu Verfahrensfragen und Kosten von Stefan Elias beantwortet werden. So werden mit den monatlich 6,95 Euro je Akzeptanzstelle vorrangig die Unterhaltskosten gedeckt, der Erfolg am P.o.S. ist hochgradig vom Einsatzwillen des Einzelhändlers und seinem Geschick, Kunden mit dieser Card an seinen Shop zu binden, abhängig. Diverse Beispiele belegen, dass die Bonhöhen von Cardnutzern sich überdurchschnittlich entwickeln – eine Tatsache, die jeder Anbieter von aktiven Kundenkarten belegen kann. Der Umstand, dass Presse bei anderen Systemen durch die Preisbindung von der Rabattierung prinzipiell ausgenommen ist, war den meisten der Workshopbesucher zwar bekannt, aber nicht bewusst. In den nachfolgenden individuellen Gesprächen zeigte sich die Mehrheit der Einzelhändler sehr offen für einen Einsatz dieser Card in ihren Shops. Der PMW will seine engagierten Einzelhändler beim Einsatz der Press & More Card unterstützen, um mit diesem Instrument den Pressefachhandel zu fördern.

Quelle: dnv 2008, Ausgabe 11