The Winning Generation

Ein neuer, erfolgreicher Einzelhändler-Typ macht von sich reden: Gestandene Männer und Frauen, die im Alter um 50 den Sprung in die Selbständigkeit wagen. Zum Beispiel: der Schweriner Einzelhändler Jürgen Raue.

pr_04_2004_1Wenn Rainer Kloth, Außendienstleiter beim Presse- Vertrieb Mecklenburg West, von Jürgen Raue spricht, bekommt er glänzende Augen: „Wir beobachten gerade eine ganz spannende Entwicklung: Leute, die nach ungefähr zwei Dritteln eines erfolgreichen Berufslebens sagen, jetzt möchte ich etwas eigenes machen, und hochmotiviert, mutig und kompetent ein Pressegeschäft eröffnen“, so der Handels-Experte, und fügt hinzu: „Ich halte große Stücke auf Händler wie Herrn Raue und bin beeindruckt von ihrem Erfolg und Engagement.“ Jürgen Raue war lange Zeit bei der WEMAG, dem Westmecklenburgischen Energieversorger, beschäftigt. Nach 25 Berufsjahren in dieser Branche wuchs in ihm der Wunsch, noch einmal etwas Neues anzufangen. Er bewarb sich bei zwei durch Neubau von Ortsteilzentren angebotenen Shopflächen und bekam mit dem Tabak-Börsen-Konzept den Zuschlag – wie sich im Nachhinein herausstellte, ein echter Glücksfall: Unser Standort hat zwei Vorteile: Wir liegen erstens mitten in einem großen Wohngebiet mit guter Verkehrsanbindung und zweitens im Eingangsbereich eines Ärztehauses. Das erste sorgt für einen stabilen Stammkundenkreis, das zweite für ausgezeichnete Laufkundenfrequenz“, erklärt er. Im November 1999 eröffnete er, tatkräftig unterstützt von seinem Sohn, das Geschäft. Ein Erfolgsfaktor dieser neuen Händlergeneration ist der Familienzusammenhalt“, ist sich Rainer Kloth sicher. Durch die Mithilfe von Ehefrau und/oder Kindern können die Neueinsteiger gerade in den ersten Jahren enorm viel Kosten sparen. Und: alle ziehen am gleichen Strang Mitarbeiter-Diebstahl, mangelnder Einsatz und ähnliches sind hier kein Thema!

pr_04_2004_2„Das Geschäft von Jürgen Raue ist picobello in Schuss – ein Aspekt, der ihm bei vielen Kunden, die schnell vor einem Arzttermin hereinschauen und nicht lange suchen wollen, Pluspunkte einbringt. Eine Beschriftung der einzelnen Borde mit den Objektgruppen sorgt für zusätzliche Orientierungshilfe. Zudem bietet Raue seinen Kunden viele kleine Extras wie zum Beispiel einen Kopierservice. An Ideen, die ihn vor der Konkurrenz auszeichnen, mangelt es ihm nicht: So führt er wie viele Pressehändler ein kleines Taschenbuch-Sortiment. Statt der Präsentation in einer normalen Drehsäule oder einem Standdisplay bietet er -klein, aber fein – die jeweilige Bestseller-Top 20, die sein Presse-Grossist speziell für Mecklenburg Vorpommern ermittelt. pr_04_2004_3Sein Engagement ist auch nach Feierabend noch nicht zu Ende: Regelmäßig ist er Gast beim sogenannten Fachhändler-Beirat“, einem festen Treffen der Schweriner Facheinzelhändler, bei dem über aktuelle Branchenentwicklungen und – probleme diskutiert wird. Bei unseren Beiratstreffen ist Herr Raue als lebhafter Gesprächsteilnehmer ein außerordentlich gern gesehener Gast“, lobt Rainer Kloth. Von Persönlichkeiten wie ihm, von seinen Ideen und seinem fachlichen Know-how können die anderen Händler häufig profitieren.“ (is)

Quelle: April 2004, Presse Report, Seite 26/27

 

 

Geschäftsart: Presse-Facheinzelhändler (Blauer Globus) mit Lotto-Totto
Inhaber: Jürgen Raue (49)
Sortiment: Presse, Tabak, Schreibwaren, Karten, Geschenkartikel, Getränke, Süßwaren
Verkaufsfläche: 43,5 Quadratmeter
Presse-Präsentationen: 36 Bordmeter, Verkaufshilfen für überregionale und internationale Tageszeitungen sowie für Romane und Rätsel
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 8.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr
Präsenztitel: 782
Kundenfrequenz: 2380 Kunden pro Woche
Mitarbeiter: Sohn bei Bedarf und eine Teilzeitkraft (20 Std.)
VMP-Kasse: ab März 2004